Herzlich Willkommen beim TV Reichenbach a.d.F. / Tischtennis

  Neuigkeiten   News   Nouvelle   Novedad   Haber   Новость 




01.07.17 Neuauflage des Neckar-Fils-Turniers mit Aldingen
Nach sechs Jahren Pause ließen die Damen des TVR und die Herren des TV Aldingen am 1.7.17 ihr Bändeles-Turnier wieder aufleben. Sieben Damen fuhren zum Spiellokal nach Pattonville in Kornwestheim. Hans-Peter Schürle hatte alles bestens organisiert, übernahm die Turnierleitung und setzte dafür beim Spielen aus. Das Turnier begann pünktlich um 14 Uhr. Sechs Runden und dreieinhalb Stunden später standen die Sieger fest: Bei den Damen ging es insgesamt recht eng her, aber da das Bändeles-Turnier auch ein wenig Glücksspiel ist (jede Runde die neue Frage: mit wem kommt man gegen wen?) war nichts wirklich vorhersehbar. Margitta Ilskens erspielte sich allerdings am Anfang einen so hohen Vorsprung, dass auch ein paar kleine Dämpfer im weiteren Verlauf ihren Sieg nicht gefährden konnten. Betty Wittwar (2.) und Pascale Senkel (3.) trennten jeweils nur ganz wenige Punkte voneinander und von den nachfolgenden Spielerinnen. Bei den Herren setzte sich Peter Gangl vor Georg Walter (beide aus der ersten Mannschaft) durch. Den dritten Platz belegte etwas überraschend, aber absolut verdient der Routinier Rudi Narden aus der dritten Herrenmannschaft. Spaß hat es auf jeden Fall allen gemacht, es gab viele spannende Spiele, bei denen auch einige vermeintliche Favoriten "gestürzt" oder zumindest bis zum letzten Ball gefordert wurden. Beim gemütlichen Ausklang im Küferstüble in Aldingen, wo Hans-Peter liebevoll noch von Hand die Urkunden schrieb und eine kleine Siegerehrung stattfand, war beschlossene Sache: das Turnier findet nächstes Jahr wieder statt, dann vermutlich in Reichenbach.


v.l. Margitta, Pascale, Peter, Rudi, Betty (Georg fehlt)




Gute Stimmung herrschte nicht nur beim Spielen, sondern auch beim gemütlichen Ausklang!

31.05.17 Mixed-Turnier Notzingen 2017
Seit rund 30 Jahren treffen sich die Reichenbacher Damen mit den Herren des TTC Notzingen-Wellingen, um an einem Mittwochabend nach Saisonende ein Spaß-Mixed-Turnier auszutragen. Nach einem Jahr Pause war es am 31. Mai wieder so weit: Acht TVR-Spielerinnen, unterstützt durch drei Hochdorfer Damen sowie eine Notzinger Dame kämpften mit ihren Mixed-Partnern in drei Gruppen um den Gruppensieg. Außerdem nahm noch ein reines Herren-Doppel außer Konkurrenz am Turnier teil. Wie fast immer war das Wetter so sommerlich, dass man auch ohne Bewegung ins Schwitzen geriet.


Gruppenfoto vor dem Turnier

Während Heike/ Oli sich souverän in Gruppe B gegen Brigitte/ Dennis K., Sarah/ Thomas und Carmen/ Simon B. durchsetzten, ging es in den beiden anderen Gruppen äußerst eng zu. Letztendlich musste in Gruppe A sogar der direkte Vergleich herhalten, um die Sieger zu ermitteln. Andrea/ Florian hatten hier etwas mehr Glück als Leonie/ Steffen. Danach folgten Monja/ Markus, Sabine/ Benni und Karin/ Dennis F. In Gruppe C konnten Betty/ Mark am Ende bei Spielgleichheit einen Satz mehr als Marion/ James aufweisen. Die Plätze drei und vier belegten Krissy/ Michael und Steffi/ Ecki. Noch spannenden ging es in der Endrunde der drei Gruppensieger zu. Alle Spiele endeten sehr knapp im fünften Satz, wobei Betty Wittwar und der fast 18-jährige Mark Hägele zweimal als glückliche Sieger hervorgingen und damit dann auch den Turniersieg davontrugen. Auf Platz zwei kamen Andrea Michel und Florian Veil, auf Platz drei Heike Molnar und Oliver Rataj.


Die Endrunden-Teilnehmer v.l. Florian/ Andrea, Betty/ Mark und Heike/ Oli

Im Anschluss traf man sich wie gewohnt zum gemütlichen Ausklang und zur Stärkung mit leckerem Wurstsalat im Notzinger Bürgerhaus. Danke an den TTC Notzingen-Wellingen, das war wieder ein klasse Abend!!!

06.05.17 Relegation Kreisliga
VfB Oberesslingen/Zell III - Herren I 6:9
TTC Notzingen-Wellingen II - Herren I 8:8
In der Relegation um den Verbleib in der Kreisliga ist die Erste knapp gescheitert und muss damit in der nächsten Saison in der Kreisklasse A antreten. Auf einen Sieg gegen Oberesslingen folgte ein spannendes und teils dramatisches Spiel gegen Notzingen. Die Youngster Joe und Florian hatten jeweils im fünften Satz den Sieg vor Augen, mussten sich aber jeweils knapp geschlagen geben, so dass am Ende ein zwar gerechtes Unentschieden zu Buche stand, dies aber aufgrund des 9:1 Sieges von Notzingen gegen Oberesslingen nicht zum Verbleib in der Kreisliga reichte. Einen starken Tag erwischte Elmar, der zwei Doppel an der Seite von Joe und alle seine vier Einzel gewinnen konnte. Ein besonderer Dank geht an Ruslan, Willi und Florian die wie schon die ganze Saison bereit waren für die Erste um den Verbleib in der Kreisliga zu kämpfen. Für den TVR spielten gegen Oberesslingen in den Doppeln Strinz/Schröder (1), Köngeter/Grundner (1) und Gaugele/Raspopov (1) sowie in den Einzeln Tobias Scheel, Achim Köngeter (1), Jürgen Gaugele, Elmar Strinz (2), Joe Schröder (1) und Ruslan Raspopov (2). Gegen Notzingen spielten in den Doppeln Scheel/Köngeter (1), Strinz/Schröder (1) und Flegel/Grundner sowie in den Einzeln Tobias Scheel, Achim Köngeter (1), Elmar Strinz (2), Joe Schröder, Ruslan Raspopov (2) und Florian Grundner (1). Mit Tobi und Jürgen stehen der Ersten in der nächsten Saison zwei Spieler nicht mehr zur Verfügung, so dass es auf jeden Fall eine neuformierte Erste Herrenmannschaft geben wird.

01.05.17 Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaften 2017
Margitta Ilskens hatte sich als einzige Spielerin des TVR für die Deutschen Meisterschaften in Neuenstadt am Kocher qualifiziert. Sie verpasste im Mixed der AK 65 das Halbfinale und schlug sich auch im Einzel sehr gut. In den Gruppenspielen kam sie als Zweite ins Hauptfeld und besiegte in der ersten Runde Renate Schiestel-Eder (Saarland) klar mit 3:0. Im Achtelfinale unterlag sie aber der späteren Zweiten Marianne Kerwat (Berlin). Nur im Doppel hatten Margitta und ihre Partnerin Barbara Kamleitner (TSG Ailingen) absolutes Auslosungs-Pech. Sie kamen ausgerechnet gegen die späteren Deutschen Meister Locher/ Dillenberger (Hessen/ Rheinland) und verloren 1:3. Im Mixed warfen Margitta und Gerd Arnold (SV Böblingen) in der ersten Runde die an zwei gesetzte Paarung Holzapfel/ Georgi aus Hessen in drei Sätzen aus dem Feld. Anschließend bezwangen sie Zenger/ Heimann aus Sachsen mit 3:1. Leider schieden Margitta und Gerd im Viertelfinale gegen die Saarländer Barillon/ Blob aus, wobei Gerhard Blob fast 1900 TTR-Punkte aufweist und in diesem Spiel klar dominierte. Zwar war Margitta keine Medaille vergönnt, aber sie ist trotzdem zufrieden mit ihrer Leistung. Dass die Deutschen diesmal sehr stark besetzt waren, zeigt sich auch darin, dass es niemand aus dem Bezirk Esslingen in irgendeiner Altersklasse unter die ersten drei Plätze schaffte.

27.04.17 Nachwuchsklasse U12 - TV Kemnat 6:4
Im letzten Punktspiel der Saison konnte sich unsere Nachwuchsmannschaft nochmal über einen toll erkämpften 6:4-Sieg freuen. Rina Dedinca und Rebecca Cebe unterlagen im Doppel leider hauchdünn im fünften Satz. Müller/ Semitzidis sorgten für den ersten TVR-Zähler. Im Einzel spielten Savvas Semitzidis (1), Gianluca Müller (2), Rina Dedinca und Benno Hees (2), aber auch die verlorenen Spiele waren sehr knapp! Der Sieg war also wirklich verdient! In ihrem ersten Jahr belegt die Mannschaft einen hervorragenden 4. Tabellenplatz, auf den sie mit Recht stolz sein darf!


Die Nachwuchsklasse U12 freut sich über ihren tollen 6:4-Erfolg im letzten Saisonspiel gegen Kemnat

22.04.17 TSV Jesingen - Herren I 9:3
Auch im letzten Spiel der Rückrunde musste sich die Erste dem Gegner geschlagen geben. Viele knappe Sätze gingen wie so oft in dieser Saison an den Gegner, so dass am Ende kein Punktgewinn zu Buche stand. Ein besonderer Dank an Ruslan und Florian für die Bereitschaft in der Ersten Ersatz zu spielen. Damit belegt die Erste in der Abschlusstabelle den drittletzten Tabellenplatz und bestreitet am 6. Mai um 14:00 Uhr und 18:00 Uhr in Weilheim zwei Relegationsspiele um den Verbleib in der Kreisliga. Für den TVR spielten in den Doppeln Strinz/ Schröder, Köngeter/ Grundner (1) und Schachner/ Raspopov sowie in den Einzeln Achim Köngeter, Elmar Strinz (1), Joe Schröder, Jonas Schachner, Ruslan Raspopov (1) und Florian Grundner.

21.04.17 SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang - Herren I 9:2
Im Auswärtsspiel beim Aufstiegsaspirant in Erkenbrechtsweiler gab es für die Erste nichts zu holen. Nach etwas mehr als zwei Stunden und hart umkämpften Bällen standen am Ende lediglich zwei Siege auf der Habenseite. Ein besonderer Dank an Florian und Rolf für die Bereitschaft Ersatz zu spielen. Für den TVR spielten in den Doppeln Strinz/ Schröder, Köngeter/ Grundner und Schachner/ Krökel (1) sowie in den Einzeln Achim Köngeter (1), Elmar Strinz, Joe Schröder, Jonas Schachner, Florian Grundner und Rolf Krökel.

08.04.17 TTF Neuhausen/F. II - Damen II 3:8
Spannender als das Ergebnis vermuten lässt verlief das letzte Saisonspiel gegen Neuhausen II, denn allein fünf Einzel endeten erst im Entscheidungssatz. Zweidreiviertel Stunden kämpften beide Teams gegeneinander. Reichenbach trat mit Margitta Ilskens, Kristin Müller, Heike Molnar und Ersatzspielerin Madlen Schröder an. Nach dem Gewinn beider Doppel blieb Kristin am vorderen Paarkreuz sowohl gegen Julia Kindermann als auch Ulrike Ziegler ungeschlagen. Heike holte am hinteren Paarkreuz gegen Sandra Schneider und Yvonne Vogel ebenfalls zwei Punkte. Madlen steuerte einen Zähler gegen Yvonne Vogel bei. Im dritten Durchgang zählte nur noch ein Einzel, hier sorgte Margitta gegen Sandra Schneider für den Siegpunkt. Die zweite Damenmannschaft beendet die Bezirksliga-Saison auf Platz vier punktgleich mit dem Tabellendritten Donzdorf.

01.04.17 Damen II - TG Donzdorf 8:2
Obwohl Donzdorf vor Reichenbach in der Tabelle steht, gelang den Damen II ein hoher 8:2-Sieg. Allerdings fehlte bei den Gästen die Nummer eins. Dagegen konnte Reichenbach erstmals in der Rückrunde komplett antreten und startete perfekt mit dem Gewinn beider Doppel. Isabel Köngeter holte am vorderen Paarkreuz beide Punkte gegen Nicole Eisele und Ramona Oehlenberg. Margitta Ilskens besiegte Ramona Oehlenberg. Auch Heike Molnar blieb am hinteren Paarkreuz gegen Tanja Hänsel und Silke Schmid ungeschlagen. Kristin Müller kam zum ersten Einsatz nach ihrer Verletzungspause und bezwang Silke Schmid.

01.04.17 TV Hochdorf - TVR III 8:0
Auch im letzten Saisonspiel mussten sich der Tabellenletzte Reichenbach in der Aufstellung Ilse Gröger, Pia Schuster, Sandra Schmid und Brigitte Bitterwolf klar geschlagen geben. Äußerst unglücklich verpasste Sandra den Ehrenpunkt mit 2:3 (10:12) gegen Daniela Besemer.

01.04.17 TVR I - SKV Unterensingen 8:8
Einen wichtigen Punktgewinn konnte die Erste im Spiel gegen Unterensingen erzielen. Ein Doppel und sieben Einzel konnte die Erste für sich entscheiden und dabei wurden (endlich) einmal wieder knappe Sätze gewonnen. Dass es am Ende nicht zu einem doppelten Punktgewinn reichte, lag diesmal an den drei verlorenen Doppeln. Besonders hervorheben muss man Tobi und Ruslan mit jeweils zwei Siegen sowie Florian, der nervenstark den achten Punkt für den TVR sicherte. Für den TV spielten in den Doppeln Strinz/ Schröder, Scheel/ Köngeter (1) und Ruslan/ Grundner sowie in den Einzeln Tobias Scheel (2), Achim Köngeter (1), Elmar Strinz (1), Joe Schröder, Ruslan Raspopov (2) und Florian Grundner (1).

25./26.03.17 Margitta Ilskens holt dreimal Bronze bei den Baden-Württembergischen Senioren-Einzel-Meisterschaften
In unmittelbarer Nachbarschaft wurden die diesjährigen Baden-Württembergischen Senioren-Einzelmeisterschaften ausgetragen. Leider hatte sich vom TVR diesmal nur Margitta Ilskens bei den Senioren S65 qualifiziert. Auch wenn sie selbst nicht ganz zufrieden ist mit ihrer Ausbeute, holte sie dennoch dreimal Bronze: im Einzel S65, im Mixed S65 mit Rudi Biesen (TSG Eislingen) sowie im Doppel S60/65 mit Barbara Kamleitner (TSG Ailingen). Außerdem hat sich Margitta für die Deutschen Meisterschaften im Mai qualifiziert.

25.03.17 Herren I - SV Hardt 3:9
Gegen Hardt gab es für die Erste nichts zu gewinnen. Nach zwei Siegen in den Doppeln konnte lediglich Ruslan ein Einzel gewinnen. Trotz Kampf und Einsatz gingen fast alle knappen Sätze an die Gäste und man stand am Ende wieder einmal ohne zählbares da. Aber Kopf hoch, es kommen auch wieder andere Zeiten! Vielen Dank an dieser Stelle an Ruslan und Willi für die Bereitschaft in der Ersten auszuhelfen. Für den TV spielten in den Doppeln Strinz/Schröder (1), Scheel/Köngeter und Raspopov/Flegel (1) sowie in den Einzeln Tobias Scheel, Achim Köngeter, Elmar Strinz, Joe Schröder, Ruslan Raspopov (1) und Willi Flegel.

25.03.17 Damen I - TTF Neuhausen/F. 8:2
TVR-Damen sind Landesliga-Meister und steigen in die Verbandsklasse auf!
Für beide Mannschaften ging es in der Begegnung am Samstagnachmittag um viel. Neuhausen kämpft gegen den Abstieg und hoffte auf ein Unentschieden. Reichenbach wollte seine Meisterschaftschancen wahren und musste möglichst hoch gewinnen. Wie gegen Weilheim hatte auch hier der Favorit Reichenbach von Beginn an die besseren Karten. Im Doppel gelang Pascale Senkel/ Andrea Michel gegen die Böhringer-Schwestern und Marion Schuster/ Betty Wittwar gegen Haug/ Heller erneut eine 2:0-Führung. Am vorderen Paarkreuz musste Pascale diesmal zwar in beiden Einzeln in den Entscheidungssatz, bezwang aber sowohl Deborah als auch Sophia Böhringer. Damit weist Pascale in der Rückrunde eine stolze 14:2-Bilanz auf! Andrea besiegte Deborah, musste sich aber der stark aufspielenden Sophia geschlagen geben. Am hinteren Paarkreuz gewann Marion gegen Aline Haug und Mara Heller. Betty unterlag Aline Haug, machte gegen Mara aber den Sack zum 8:2 zu. Damit beendeten die TVR-Damen die Saison, die Tabellenführung war vorerst gesichert. Mehr konnten sie nicht tun. Süßen hatte es theoretisch in der Hand, den Reichenbacherinnen die Meisterschaft in den letzten beiden Spielen gegen Hegnach und Stuttgart noch streitig zu machen. Mit Spannung wurde deshalb das Ergebnis einen Tag später erwartet. Am Sonntagnachmittag dann große Freude: Süßen spielte gegen Hegnach nur Unentschieden. Damit ist die Meisterschaft zwei Spieltage vor dem offiziellen Saisonende bereits zugunsten der TVR-Damen besiegelt!


Die Damen I des TVR sicherten sich nach einer starken Landesliga-Rückrunde bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Verbandsklasse: v.l. Pascale Senkel, Leonie Pfaff, Andrea Michel, Marion Schuster und Betty Wittwar

24.03.17 SV Nabern - Nachwuchsklasse U12 2:6
Vor zwei Wochen steckte die Nachwuchsmannschaft in Wolfschlugen mit 2:6 ihre erste Niederlage ein. Am vergangenen Freitag durften sie sich aber schon wieder über einen Sieg freuen. Gegen Nabern traten sie zu fünft an, diesmal setzte Benno Hees im Einzel aus und spielte nur Doppel mit Savvas Semitzidis. Die beiden sorgten für einen ausgeglichenen Start, denn Rina Dedinca und Rebecca Cebe verloren ihr Doppel ganz knapp im fünften Satz. Anschließend zeigten die Reichenbacher aber, dass sie deutlich stärker waren als ihre Gegner. Die Punkte im Einzel holten Savvas Semitzidis (2), Gianluca Müller (2) und Rina Dedinca (1).

20.03.17 TSV Lichtenwald - Damen III 8:0
Nach gerade mal 55 Minuten und ohne einen einzigen Satzgewinn war die Partie gegen den übermächtigen neuen und sicher endgültigen Tabellenführer Lichtenwald bereits beendet. Der Abstieg der Damen III ist nun definitiv nicht mehr zu verhindern.

18.03.17 Damen I - TSV Weilheim 8:3
Der Tabellenvorletzte Weilheim wurde nicht unterschätzt, zumal die Gegner komplett antraten. Von Beginn an zeigte sich aber, dass Reichenbach den neuen Status des Tabellenführers gern behalten wollte. Marion Schuster verzichtete aufs Einzel, damit der TVR vorn in stärkster Besetzung antreten konnte. Sie spielte aber Doppel und gewann zusammen mit Andrea Michel gegen Löffler/ Volk. Senkel/ Pfaff holten den zweiten Doppel-Punkt gegen Fischer/ Eulenberg. In den anschließenden Einzeln blieb unsere Spitzenspielerin Pascale Senkel am vorderen Paarkreuz erneut ungeschlagen und bezwang Anja Löffler und Gudrun Fischer recht klar. Am hinteren Paarkreuz besiegte Leonie Pfaff Heike Eulenberg. Betty Wittwar steigerte sich von Einzel zu Einzel und war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Nach Siegen über Heike Eulenberg und Karin Volk erkämpfte sie sich im einzigen Spiel des dritten Durchgangs gegen Weilheims Nummer eins Anja Löffler ein 3:2 (11:9). Im mit Spannung erwarteten Duell der beiden Verfolger war Süßen mit 8:3 gegen Beinstein ebenfalls recht klar erfolgreich. Die Meisterschaftsfrage bleibt also weiter spannend. Am Ende entscheidet möglicherweise nur das Spielverhältnis, ob Süßen oder Reichenbach aufsteigen darf.

18.03.17 Damen II - TSG Eislingen 8:0
Gegen den Tabellenletzten kam Reichenbach nicht mal richtig ins Schwitzen, so groß war der Klassenunterschied beider Mannschaften. Lediglich ein einziger Satz war den Gegnern vergönnt. Für den TVR spielten Margitta Ilskens, Isabel Köngeter, Heike Molnar und Ersatzspielerin Pia Schuster.

18.03.17 Damen III - TSV Wendlingen 1:8
Dass gegen den momentanen Tabellenführer nichts zu holen ist, war von vornherein klar. So mussten sich Madlen Schröder, Pia Schuster, Laura Köngeter und Sandra Schmid sehr hoch geschlagen geben. Madlen Schröder unterlag Linda Kirsamer aber knapp mit 2:3. Pia besiegte dieselbe Gegnerin in vier Sätzen und sorgte für den Reichenbacher Ehrenpunkt. Stark war auch, dass Pia der übermächtigen Wendlinger Nummer eins, Renata Krawczyk, einen Satz abringen konnte.

18.03.17 Herren I - TTV Dettingen 1:9
Im Kellerduell musste der TVR eine herbe Schlappe einstecken. Gegen den Vorletzten der Tabelle setzte es eine deutliche 1:9 Niederlage. Damit bewegt sich die Erste langsam aber stetig dem Abstieg in die Kreisklasse A entgegen. Für den TVR spielten in den Doppeln Strinz/ Schröder, Köngeter/ Flegel und Grundner/ Treitler sowie in den Einzeln Achim Köngeter, Elmar Strinz, Joe Schröder, Willi Flegel, Florian Grundner und Werner Treitler (1).

18.03.17 Herren III - TTF Neuhausen V 9 : 3
Die Heimmannschaft konnte alle 3 Eingangsdoppel sowie beide Spiele am vorderen Paarkreuz für sich entscheiden. Durch diese schnelle 5:0 Führung zeigten sich die Gäste von den Fildern leicht geschockt. Trotzdem konnten die nächsten beiden Punkte am mittleren Paarkreuz auf das Konto der Gäste verzeichnet werden (5:2). Die Heimmannschaft ließ danach nichts mehr anbrennen. Lediglich der Spitzenspieler der Neuhäuser Mannschaft konnte noch einen Punkt gegen die Nummer 1 der Reichenbacher einfahren. Dem Jugendergänzungsspieler Lukas Schachner war es dann vorbehalten, mit einem deutlichen Sieg den 9. Punkt für sein Team einzufahren. So steht die Mannschaft vom Filstal nach 3 Niederlagen und 3 Siegen im Jahr 2017 jetzt wieder auf dem 4. Tabellenplatz und hat auch mit Sicherheit nichts mehr mit dem anfangs befürchteten Abstieg zu tun. Es spielten: Claus Köngeter, Ralf Zeger, Jugendergänzungsspieler Lukas Schachner, Uwe Metz, Jürgen Prugger und Bastian Vogt; Doppel: Köngeter/ Zeger, JES Schachner/ Vogt und Metz/ Prugger

11.03.17 TTG Süßen III - Damen I 3:8
TVR übernimmt unerwartet die Tabellenführung
Völlig überraschend kamen die Damen I in Süßen zu zwei Punkten und lösten den seitherigen Tabellenführer an der Spitzenposition ab. Bei Reichenbach fehlte am vorderen Paarkreuz Andrea Michel. Süßen hatte man dagegen in Bestbesetzung erwartet. Dass aber bei Süßen mit Gesa Schmid die Nummer eins fehlte und nicht die stärkste Ersatzspielerin eingesetzt wurde, damit hatte keiner gerechnet. Hinzu kam, dass der TVR von Beginn an die bessere Leistung abrufen konnte und beide Doppel gewann. Schuster/ Wittwar besiegten Greiner/ Bachmann in drei Sätzen. Senkel/ Pfaff machten es gegen Brock/ Hartmann beim 3:2 (11:9) sehr spannend. Ihr Mut zum Risiko wurde am Ende aber belohnt. Ein weiteres Mal glänzte Reichenbachs Nummer eins Pascale Senkel mit drei ungefährdeten Einzelsiegen und knackte damit erstmals seit knapp zwei Jahren wieder die 1500er-Marke ihrer Bilanzzahl. Vorn gewann sie gegen Anna Greiner und Mona Brock. Marion Schuster musste für Andrea aufrücken. Sie schlug sich gut, verlor aber leider beide Einzel, gegen Mona Brock allerdings erst im Entscheidungssatz. Am hinteren Paarkreuz überzeugte Leonie Pfaff mit zwei Siegen gegen Sylvia Hartmann und Romy Bachmann. Betty Wittwar holte gegen die Ersatzspielerin einen Punkt. Für den Siegpunkt zum 8:3 sorgte schließlich Pascale im einzigen Spiel des dritten Durchgangs gegen Sylvia Hartmann. Nachdem nur noch zwei Mannschaften des hinteren Tabellenfeldes auf Reichenbach warten, gehören die Damen I nun tatsächlich zu den drei möglichen Meisterschaftskandidaten. Unterschätzt werden diese Gegner natürlich nicht. Bereits am kommenden Wochenende treffen außerdem die Verfolger Beinstein und Süßen aufeinander. Dann wird sich zeigen, ob Süßen die Tabellenführung zurückerobern oder Reichenbach aus eigener Kraft die Meisterschaft erringen kann. Mindestens für eine Woche sind die Damen I aber Tabellenführer!


Pascale Senkel in Aktion

11.03.17 SV Nabern - Damen II 8:0
Während der Tabellenführer komplett antrat, musste Reichenbach auf Isabel Köngeter und Kristin Müller verzichten. Aus der Stammmannschaft waren Margitta Ilskens und Heike Molnar dabei. Sandra Schmid hatte ihren Einsatz bereits zugesagt. Die zweite Ersatzspielerin musste krankheitsbedingt kurzfristig jedoch absagen. So sprang außerdem noch Pia Schuster ein. Beiden Spielerinnen vielen Dank, dass sie einen Doppelspieltag einlegten! Unter den gegebenen Umständen durfte die Zweite freilich keinen Höhenflug erwarten. Die Niederlage tut der Mannschaft aber auch nicht weh, sie befindet sich auf einem sicheren Mittelfeldplatz.

11.03.17 Damen III - TSV RSK Esslingen 5:8
Es herrscht weiter Personalnot in der Dritten, weshalb Margret Köngeter erneut bereit war auszuhelfen. Zusammen mit Madlen Schröder, Pia Schuster und Sandra Schmid versuchte sie, den routinierten Gegnerinnen die so dringend benötigten Punkte zum Klassenerhalt abzuringen. Gegen Material und Schupf-Technik tun sich die jungen TVR-Damen aber noch etwas schwer. Leider konnte deshalb nur Margret alle drei Einzel gewinnen. Madlen und Sandra verbuchten jeweils einen Punkt. Nachdem die Damen III Tabellenletzter sind, bedarf es nun leider schon eines kleinen Wunders, damit der Abstieg noch abgewendet werden kann.

11.03.17 TTF Neuhausen/F. III - Herren I 9:2
Eine deutliche Niederlage musste die Erste in Neuhausen einstecken. Die beiden Punkte wurde dabei von den drei Spielern aus der "Zweiten" erkämpft. Wie schon in den letzten Spielen konnten die Reichenbacher in den Doppeln und Einzeln gut mithalten, doch meist blieb am Ende nichts Zählbares hängen. Ein besonderer Dank an die Spieler der Zweiten, die bereit waren in der Ersten auszuhelfen und ihr eigenes zeitgleich angesetztes Spiel in Musberg kampflos abgegeben haben. Für den TVR spielten in den Doppeln Gaugele/ Raspopov, Köngeter/ Schröder und Flegel/ Grundner (1) sowie in den Einzeln Achim Köngeter, Jürgen Gaugele, Joe Schröder, Ruslan Raspopov (1), Willi Flegel und Florian Grundner.

25.02.17 DJK Sportbund Stuttgart III - Damen I 6:8
Erneut zeigten die Damen I eine tolle kämpferische Leistung. Den ersten TVR-Punkt holte das Doppel Schuster/ Michel gegen Schoknecht/ Büttel. Anschließend teilte man sich bis zu den letzten beiden Einzeln regelmäßig die Punkte. Vorn gewannen Pascale Senkel und Andrea Michel jeweils gegen Antje Schoknecht. Hinten verbuchte Marion Schuster zwei Siege gegen Claudia Büttel und Mira Winkler. Auf Stuttgarter Seite war nur Alina Klöpfer nicht zu bezwingen. Im paarkreuzübergreifenden dritten Durchgang erfüllten Pascale und Andrea die in sie gesetzten Erwartungen. Das Unentschieden war bereits gesichert, als Leonie Pfaff allein noch um den letzten Punkt kämpfte. Nicht glücklich nach ihren beiden Niederlagen am hinteren Paarkreuz ließ sie sich trotzdem nicht unterkriegen, überzeugte gegen Antje Schoknecht und sorgte so für den Reichenbacher Siegpunkt. Bisherige Ausbeute in der Rückrunde: 5 von 6 möglichen Punkten! Betty Wittwar, die ihre Mannschaft moralisch unterstützte, war sehr zufrieden mit "ihren Mädels"!!

18.02.17 TTV Dettingen - Nachwuchsklasse U12 5:5
Auch in ihrem zweiten Spiel, diesmal auswärts in Dettingen, zeigten unsere Nachwuchsspieler eine tolle Leistung. Da sie zu sechst sind, kann nicht jeder jedes Mal Einzel spielen, und es wird bei den Einsätzen abgewechselt. Rina Dedinca und Rebecca Cebe gewannen erneut ihr Doppel für den TVR. Auch in den nachfolgenden Einzeln teilten sich beide Mannschaften bis zum Unentschieden regelmäßig die Punkte. Benno Hees musste ans vordere Paarkreuz aufrücken und blieb trotzdem in beiden Einzeln ungeschlagen. Savvas Semitzidis unterlag der gegnerischen Nummer eins ganz knapp im 5. Satz. Am hinteren Paarkreuz gelang Matthias und Rebecca Cebe jeweils ein Sieg. Momentan steht die Reichenbacher Mannschaft auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz.

18.02.17 Damen II - TTC Frickenhausen III 2:8
Gegen den Tabellenführer hatten die Damen II in der Aufstellung Margitta Ilskens, Isabel Köngeter, Heike Molnar und Pia Schuster leider keine Chance. Die beiden Punkte für Reichenbach holte Margitta gegen Frickenhausens Nummer eins, Anika Müller, sowie Heike Molnar gegen Birgit Wieland. Knapp mit 2:3 (8:11) ging außerdem das einzige Fünfsatzspiel der Partie von Isabel gegen Anika Müller verloren.

18.02.17 Damen III - TV Bissingen 3:8
Zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf verlor die dritte Damenmannschaft in der Aufstellung Ilse Gröger, Madlen Schröder, Pia Schuster und Sandra Schmid gegen den momentanen Tabellenletzten Bissingen. In dieser Klasse geht es allerdings so eng zu, dass alle vier Mannschaften der zweiten Tabellenhälfte am Ende absteigen oder sich halten könnten. Gröger/ Schmid holten ihr Doppel gegen Maier/ Henzler mit 3:2. In den Einzeln waren aber nur Ilse zwei Punkte am vorderen Paarkreuz vergönnt. Pia unterlag einmal im fünften Satz, aber alle anderen Spiele gingen relativ klar aus.

17.02.17 TSV Weilheim - Herren I 4:9
Im Duell gegen den direkten Tabellennachbarn zeigte die Erste eine geschlossen starke Leistung. Nach zwei gewonnen Doppeln und einer denkbar knappen Fünfsatz-Niederlage von Elmar läutete Thomas beim Stand von 2:2 eine Serie von fünf Einzelsiegen in Folge ein. Mit einer 7:2 Führung ging es in den zweiten Durchgang. Hier lies das mittlere Paarkreuz mit Jürgen G. und Joe dann nichts mehr anbrennen und stellte den Sieg sicher. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Jürgen B. und Werner für ihren starken Einsatz. Mit drei Punkten hatten die beiden einen maßgeblichen Anteil am Erfolg. Für den TVR spielten in den Doppeln Klenk/ Gaugele (1), Strinz/ Schröder und Butterweck/ Treitler (1) sowie in den Einzeln Thomas Klenk (1), Elmar Strinz, Jürgen Gaugele (2), Joe Schröder (2), Jürgen Butterweck (1) und Werner Treitler (1).

04.02.17 Damen II - TTV Dettingen 8:3
Einen wichtigen Sieg gegen den Tabellennachbarn Dettingen verbuchten die Damen II zum Rückrundenstart. Reichenbach muss vorübergehend auf Kristin Müller verzichten, die sich beim Wintersport verletzt hat. Die Mannschaft ist aber zum Glück zu fünft aufgestellt. Auch die Gäste traten nicht komplett an. Nach 1:1 in den Doppeln (Ilskens/ Molnar gewannen gegen Blankenhorn/ Schempp) punktete nur noch Lisa Hörz am hinteren Paarkreuz zweimal für Dettingen. Margitta Ilskens und Isabel Köngeter blieben am vorderen Paarkreuz ungeschlagen, Heike Molnar und Karin Lang holten am hinteren Paarkreuz jeweils einen Punkt. Im dritten Durchgang zählte nur noch das Einzel von Heike gegen Lena Blankenhorn, das sie in einem spannenden Match mit 3:2 (11:8) für sich entschied.

04.02.17 Herren I - TV Bissingen 1:9
Gegen den Tabellenführer aus Bissingen musste die Erste eine deutliche Niederlage einstecken. Lediglich Joe Schröder konnte mit einer starken Leistung den Ehrenpunkt erkämpfen. Für den TV spielten in den Doppeln Klenk/ Gaugele, Strinz/ Schröder und Schachner/ Butterweck sowie in den Einzeln Thomas Klenk , Elmar Strinz, Jürgen Gaugele, Joe Schröder (1), Jonas Schachner und Jürgen Butterweck.

03.02.17 SF Wernau II - Herren I 6:9
Im Abstiegsduell gegen Wernau konnte die Erste einen wichtigen Auswärtssieg erringen. Nach zwei Doppelsiegen konnten im ersten Durchgang lediglich Tobias und Ruslan ein Einzel gewinnen, so dass Wernau zur Halbzeit noch mit 5:4 in Front lag. Im zweiten Durchgang leitete Tobias mit einem Sieg im Duell der Einser die Wende ein. Vier Siege in Folge brachten Reichenbach mit 8:5 in Front. Ruslan machte dann mit einem souveränen Sieg den Sack zu und sicherte damit zwei wichtige Punkte für die Erste. Für den TV spielten in den Doppeln Klenk/ Gaugele, Scheel/ Raspopov (1) und Strinz/ Schröder (1) sowie in den Einzeln Tobias Scheel (2), Thomas Klenk (1), Elmar Strinz (1), Jürgen Gaugele (1), Joe Schröder und Ruslan Raspopov (2).

02.02.17 Nachwuchsklasse U12 - TV Unterlenningen 6:3
Vor vielen Zuschauern (auch alle Eltern waren da) durfte die zur Rückrunde nachgemeldete Nachwuchs-Mannschaft ihr erstes Punktspiel bestreiten. Während Gianluca Müller/ Matthias Cebe ihr Doppel ganz knapp verloren, konnten Rina Dedinac/ Rebecca Cebe den ersten Punkt für Reichenbach einfahren. Am vorderen Paarkreuz blieb Gianluca ebenso in beiden Einzeln ungeschlagen wie Benno am hinteren Paarkreuz. Rina konnte vorn einmal klar gewinnen. Matthias kam nur zu einem Einzeleinsatz und unterlag in einem spannenden Spiel hauchdünn mit 2:3 (10:12). Auf diesen 6:3-Sieg kann die Mannschaft wirklich stolz sein!

29.01.17 Damen I - TB Beinstein 7:7
Wow, was für ein Spieltag! 1:8 hatten wir in der Vorrunde gegen den Tabellenersten sang- und klanglos verloren. Und jetzt? Einen schlechten Start mit zwei verlorenen Doppeln konnten wir schon in der ersten Runde mit 3 gewonnenen Einzeln wieder wettmachen: 3:3. Zwei gewonnene Einzel nach dem nächsten Durchgang:5:5. Nun die Überkreuzspiele. Andrea und Pascale gewannen die Spiele ins hintere Paarkreuz 7:7. Es waren insgesamt äußerst knappe Sätze und Spiele, und die Anspannung auf beiden Seiten war extrem hoch. Wir vergaßen sogar die mitgebrachten Energiespender zu vernichten. Ungeschlagen und nervenstark blieb an diesem Spieltag unsere Nummer Eins Pascale Senkel. Insgesamt eine überragende Mannschaftsleistung. Es spielten: Pascale Senkel, Andrea Michel, Marion Schuster und Leonie Pfaff.

29.01.17 TTC Hegnach- Damen I 3:8
In der Vorrunde hatte der TTC Hegnach das Spiel gegen uns kampflos abgegeben. Nun waren wir gespannt wie sie gegen uns antreten würden. Kaffee und Kuchen standen schon mal bereit. Die beiden Doppel gingen deutlich an uns. Im ersten Durchgang konnte nur die Nummer Eins der Gastgeber S. Modinger ihr Einzel gegen Andrea Michel im fünften Satz für sich entscheiden. Die drei anderen Einzel konnten wir gewinnen. Andrea und Marion punkteten im nächsten Durchgang. Den entscheidenden Punkt zum 3:8 holte Pascale gegen die Nummer Drei der Gastgeber. Ungeschlagen blieb an diesem Spieltag Marion. Es spielten: Pascale Senkel, Andrea Michel, Marion Schuster und Leonie Pfaff. Doppel: Senkel/Pfaff und Michel/Schuster.

28.01.17 Jahrgangssichtungs-Turnier Mädchen und Jungen U12
Zu ihrem allerersten Spieleinsatz kamen drei Jungen und ein Mädchen unserer zur Rückrunde neu gemeldeten Nachwuchsklasse U12. Voll motiviert gingen Rina Dedinca, Benno Hees, Gianluca Müller und Savvas Semitzidis beim Sichtungsturnier in Jesingen an den Start. Dabei wurde jeder Teilnehmer in eine andere Gruppe gelost. Betreut durch ihre Jugendtrainerin Isabel Köngeter durften sich am Schluss alle über ein gewonnenes Einzel freuen, ein ganz toller Erfolg für den ersten Wettkampf! Benno belegte den fünften Platz in einer Sechsergruppe, Gianluca wurde Vierter in einer Fünfergruppe. Savvas musste sich in seiner Fünfergruppe zweimal knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben, wurde aufgrund des besseren Satzverhältnisses schließlich Gruppendritter und hat sich deshalb für die Bezirksrangliste in Kemnat am 12.3.17 qualifiziert. Rina wurde ebenfalls Fünfte in einer Sechsergruppe, gehört altersmäßig aber noch zu den Mädchen U11. Weil zu wenig Mädchen in ihrem Jahrgang für die Sichtung gemeldet wurden, hat Rina an der Mädchen-U12-Sichtung zur "Übung" teilgenommen und darf nun sogar direkt an der Schwerpunktrangliste der Mädchen U11 in Neuffen am 2.4.17 teilnehmen. Nun drücken wir unserem Nachwuchs aber erstmal für das erste Punktspiel am Donnerstagabend ganz fest die Daumen!

14./15.01.17  55. Württembergische Senioren-Einzelmeisterschaften 2017 in Schwenningen
Fünf Damen machten sich auf den Weg an den Rand des verschneiten Mittleren Schwarzwalds. Drei von ihnen kehrten mit Medaillen zurück. Marion Schuster und Andrea Michel konnten sich über einen tollen Erfolg im Doppel S50 freuen und wurden gemeinsam Württembergische Meister! Im Halbfinale gewannen sie 3:1 gegen Reiner/ Vogt (TSV Eningen/ TG Schwenningen) und krönten das Ganze mit einer super Leistung im Finale beim 3:2 gegen Feirer/ Bley (TSV Lichtenwald/ TSV Eningen). Margitta Ilskens kam in der Altersklasse S65 dreimal aufs Treppchen. Im Einzel sowie im Mixed mit Rudi Biesen (TSG Eislingen) belegte sie den dritten Platz. In der zusammengelegten Konkurrenz Doppel S60/65 holte Margitta sich dann den Titel gemeinsam mit Barbara Kamleitner gegen Banzhaf/Sommer (TSV Stuttgart-Mühlhausen/ TSV Untergruppenbach).


v.l. Andrea Michel , Margitta Ilskens , Marion Schuster

08.12.16 TT-Weihnachtsfeier mit Ehrungen
An der jährlichen Weihnachtsfeier der Tischtennis-Abteilung nahmen erfreulicherweise auch wieder einige "Ehemalige" und Angehörige teil. Im Wechsel der Damenmannschaften wurde sie diesmal von den Damen II organisiert, die die Tische angenehm locker angeordnet und liebevoll dekoriert hatten. Abteilungsleiter Peter Jung ehrte zunächst Sabine Hackenberg und Robert Flegel für je 300 sowie Marion Schuster für 500 absolvierte Mannschaftsspiele. Mit einem kleinen Präsent wurde außerdem den Tischtennis-Ausschuss-Mitgliedern und Übungsleitern für ihren Einsatz gedankt. Anschließend durften sich alle in großer und harmonischer Runde bei netten Gesprächen an hervorragendem Krustenbraten laben, der ergänzt wurde durch leckere Salat- und Nachtisch-Spenden der Mitglieder. Höhepunkt war wie immer Brigitte Bitterwolfs Tombola, für die sie das ganze Jahr über Preise gesammelt hatte. Ihr, den Damen II und allen, die Preise sowie Essens-Spenden zur Verfügung gestellt haben, an dieser Stelle herzlichen Dank!

Wurden im Rahmen der TT-Weihnachtsfeier für ihre geleisteten TVR-Mannschaftsspiele geehrt: v. l. Sabine Hackenberg (300), Robert Flegel (300) und Marion Schuster (500). Herzlichen Glückwunsch!

03.12.16 Herren I - TSV Weilheim 8:8
Zum Abschluss der Vorrunde konnte die Erste gegen Weilheim einen Punkt gewinnen. Drei Doppel, aber lediglich fünf von zwölf Einzeln konnten die Reichenbacher für sich entscheiden. Damit musste man sich an diesem Abend mit einem Unentschieden begnügen. Mit fünf Punkten belegt die Erste nach der Vorrunde einen Platz im unteren Tabellendrittel. Für den TVR spielten in den Doppeln Strinz/ Schröder (2), Scheel/ Schachner (1) und Klenk/ Gaugele sowie in den Einzeln Tobias Scheel (1), Elmar Strinz, Joe Schröder, Thomas Klenk (1), Werner Treitler (1) und Jürgen Gaugele (2).

03.12.16 Damen I - TTC Hegnach 8:0 (kampflos)
Keine Freude bereiteten die Gegner den Damen I im letzten Vorrundenspiel mit ihrem Nichtantreten. Natürlich war man nicht böse über die zwei Punkte, aber eigentlich waren die TVR-Damen heiß auf einen Einsatz. So eine seltsame Runde haben sie noch nicht erlebt. Durch den Rückzug der Musberger sind es eh nur noch sechs Begegnungen pro Halbrunde, und nun dieses geschenkte Spiel! Alle standen bereits in den Starlöchern, als die Gegner sehr kurzfristig zwei Stunden vor Spielbeginn aufgrund von zu vielen Krankheitsfällen absagten. Zu zweit können und dürfen sie aber nicht antreten, da kann man nichts machen. Auch wenn sie eigentlich lieber gegen Tischtennis-Gegner als gegen Kalorien gekämpft hätten, traf sich die gesamte Reichenbacher Mannschaft deshalb wenigstens in einem Café zum Vorrunden-Ausklang... Mit 7:5 Punkten gehen die Damen I als Tabellendritter in die Weihnachtspause.

03.12.16 TTV Dettingen - Damen II 2:8
Eine starke Mannschaftsleistung bescherte den Damen II in Dettingen einen deutlichen 8:2-Erfolg. Reichenbach begann perfekt mit dem Gewinn beider Doppel und überzeugte anschließend auch in den Einzeln. Nur an Kira Blankenhorn kamen die TVR-Damen nicht vorbei. Sie gewann beide Einzel am vorderen Paarkreuz. Die Einzel-Punkte für Reichenbach holten Margitta Ilskens (1), Isabel Köngeter (1), Kristin Müller (2) und Heike Molnar (2). Mit diesem klaren Sieg beendet die Zweite die Vorrunde als Tabellenvierter.

29.11.16 TV Bissingen - Damen III 1:8
Keine Mühe hatten die Reichenbacherinnen in der Aufstellung Margret Köngeter, Madlen Schröder, Ilse Gröger und Sandra Schmid gegen den Tabellenletzten. Nur Madlen musste in ihrem zweiten Einzel eine Niederlage hinnehmen. Zwei weitere Spiele endeten knapp im fünften Satz. Die Dritte steht am Ende der Vorrunde auf dem fünften Tabellenplatz. Kann sie diesen auch in der Rückrunde halten, darf sie als dritter Aufsteiger aus der Kreisliga sehr zufrieden sein.

26.11.16 Damen I - Sportbund Stuttgart III 7:7
Auf dem Papier trat Stuttgart mit drei Ersatzspielerinnen an, aber in Wirklichkeit gehören zwei davon zur Stammmannschaft und sind nur aufgrund der Vielzahl an Spielerinnen in einer unteren Mannschaft gemeldet. Reichenbach musste auf Andrea Michel verzichten, startete in der Aufstellung Pascale Senkel, Marion Schuster, Betty Wittwar und Leonie Pfaff denkbar schlecht mit dem Verlust beider Doppel und lag bald mit 2:5 hinten. Die TVR-Damen befürchteten schon das Schlimmste, kämpften aber unverdrossen weiter. Sie erzielten den Ausgleich zum 5:5 und konnten das dann bis zum letztendlich gerechten 7:7 auch halten. Allerdings war noch in den letzten beiden Spielen offen, ob es Sieg, Niederlage oder Unentschieden geben würde. Überragende Stuttgarter Spielerin war Alina Klöpfer, die alle Einzel gewann, zweimal aber erst im Entscheidungssatz. Dafür steckte diesmal Christine Otto drei Niederlagen ein, weil die Reichenbacherinnen durch kluges Spiel ihrem aggressiven Noppenspiel Einhalt gebieten konnten. Am vorderen Paarkreuz holten also Pascale und Marion gegen Christine Otto jeweils einen Punkt. Pascale unterlag Alina Klöpfer mit 2:3. Am hinteren Paarkreuz gewannen Leonie und Betty gegen Ersatzspielerin Bianca Rehm. Betty erkämpfte sich außerdem gegen Claudia Büttel ein 3:2 (12:10) und sorgte so für den Ausgleich zum 5:5. Im dritten Einzeldurchgang hielt Betty gegen Alina Klöpfer zwar super mit, musste sich dann aber im fünften Satz geschlagen geben. Pascale gewann gleichzeitig gegen Claudia Büttel. Marion war erkältungsmäßig angeschlagen und konnte gegen Bianca Rehm leider nicht mehr ihre volle Leistung abrufen. Aber Leonie rettete ihrer Mannschaft nach dreieinhalb Stunden Spielzeit das Unentschieden mit ihrem Sieg über Christine Otto.

26.11.16 Damen II - SV Nabern 1:8
Kalt erwischt wurden die Damen II vom Tabellenführer Nabern, der nicht nur in starker Besetzung antrat, sondern auch noch durchweg fast fehlerfrei spielte. Reichenbach trat mit Margitta Ilskens, Isabel Köngeter, Kristin Müller und Heike Molnar komplett an. In den Doppeln teilte man sich zwar noch die Punkte (Ilskens/ Molnar holten ein 3:0 gegen Frank/ Kärcher-Goll), doch danach war dem TVR kein einziger Sieg mehr vergönnt. Zwei knappe 2:3-Niederlagen gab es im Verlauf des Spiels noch für Isabel Köngeter gegen Viktoria Frank und für Kristin Müller gegen Svenja Maurer.

26.11.16 Damen III - TV Hochdorf 1:8
Der TVR trat in der Aufstellung Margret Köngeter, Madlen Schröder, Pia Schuster und Silke Ostertag an. Ohne die erkrankte Ilse Gröger war klar, dass es schwer wird, auch wenn Hochdorf bisher nur einen Punkt aufweisen konnte. Doch die Gäste mit ihrer Spitzenspielerin Monja Metz präsentierten sich in guter Verfassung, während auf Reichenbacher Seite lediglich Margret gegen Annette Hees der Ehrenpunkt gelang. Insgesamt gab es nur zwei Fünf-Satz-Spiele, und zwar im Doppel Köngeter/ Ostertag, sie unterlagen 9:11 gegen Hees/ Besemer, sowie im Einzel von Silke gegen Stephanie Schnell. Dieser Satz war mit 11:13 noch knapper. Nun sollte im letzten Vorrundenspiel gegen den Tabellenletzten aber noch ein Sieg folgen, um mit beruhigendem Polster in die Weihnachtsferien zu gehen!

24.11.16 Damen II - TTF Neuhausen/F. 3:4 (Pokal)
Unglaubliches Pech hatte die zweite Damenmannschaft im Supercup-Achtelfinale gegen die TTF Neuhausen. Die ersten drei Einzel verloren Margitta Ilskens, Isabel Köngeter und Kristin Müller jeweils im fünften Satz. Das einzige Doppel entschieden Müller/ Köngeter gegen Kindermann/ Haug klar in drei Sätzen für sich. Anschließend gewannen Margitta gegen Sophia Böhringer und Isabel gegen Julia Kindermann jeweils 3:1. Nun war sogar noch die Chance zum Sieg da! Alles hing an Kristin Müller, der aber gegen Aline Haug beim 2:3 (9:11) das Quäntchen Glück fehlte, das den Gegnern in dieser Begegnung gleich haufenweise zuteil wurde.

19.11.16 SV Hardt - Herren I 9:2
Beim SV Hardt gab es für die Erste nichts zu holen. Durch einen Abstimmungsfehler trat man mit nur fünf einsatzfähigen Spielern an. Willi war trotz Verletzung bereit kurzfristig als sechster Mann mit nach Hardt zu fahren um zumindest einer Strafe aus dem Wege zu gehen. Danke hierfür an dieser Stelle an Willi für seinen Einsatz. Viele Sätze in den Doppeln wie auch Einzeln wurden mit drei oder zwei Punkten Differenz entschieden, meistens nicht zu Gunsten der Reichenbacher. Wieder einmal standen Einsatz und Ertrag in keinem Verhältnis. Lediglich Thomas und Jürgen konnten ein Einzel gewinnen. Mit lediglich vier Punkten auf der Habenseite findet sich die Erste vor dem letzten Spiel der Vorrunde klar im Tabellenkeller wieder. Für den TVR spielten in den Doppeln Klenk/Gaugele, Strinz/Schröder und (auf dem Papier) Köngeter/Flegel sowie in den Einzeln Achim Köngeter, Elmar Strinz, Joe Schröder, Thomas Klenk (1), Jürgen Gaugele (1) und Willi Flegel. Im letzten Spiel der Vorrunde trifft die Erste am 3.12. um 18:30 Uhr zu Hause auf den TSV Weilheim zum Kellerduell.

06.11.16 TG Donzdorf - Damen II 8:6
Was für ein Krimi! Beide Teams traten komplett an. Eine Punkteteilung gab es im Doppel, wobei Ilskens/ Molnar ihr Spiel gewannen, sowie in den ersten sechs Einzeln. Am vorderen Paarkreuz besiegten Margitta Ilskens und Isabel Köngeter jeweils Ramona Oehlenberg. Am hinteren Paarkreuz punktete nur Heike Molnar gegen Tanja Hänsel. Donzdorf führte also 6:4 vor dem dritten Durchgang. Zwei hauchdünne Siege brachten den TVR wieder auf 6:6 heran: Margitta bezwang Tanja Hänsel und Kristin Müller Donzdorfs Nummer eins, Laura Schweizer. Auch die letzten beiden Einzel endeten im Entscheidungssatz, aber leider mussten sich sowohl Heike als auch Isabel geschlagen geben. Zum Matchwinner wurde Donzdorfs Nummer vier. Nicole Eisele gewann alle drei Einzel. Schade für Reichenbach, ein Unentschieden wäre gerecht gewesen!

29.10.16 Herren I - TSV Jesingen 5:9
28.10.16 TTV Dettingen - Herren I 9:7
22.10.10 Herren I - TTF Neuhausen/F. III 4:9
Drei Spiele, null Punkte. Eine Woche mit drei Spielen endete für die Erste mit drei Niederlagen ernüchternd. Besonders die Niederlage in Dettingen schmerzt, da man hier mit drei Doppelsiegen startete, dann aber in den folgenden Einzeln mehrmals knapp scheiterte und letztlich ohne Zählbares den Heimweg antreten musste. Gegen alle drei Gegner konnten die Reichenbacher viele knappe Sätze nicht gewinnen. Teils fehlte die Konzentration oder die Cleverness oder einfach nur das Quäntchen Glück. In den verbleibenden zwei Spielen der Vorrunde gilt es nun nochmals anzugreifen und Punkte zu sammeln. Nach sieben Spielen steht die Erste mit 4:10 Punkten im unteren Tabellendrittel.
Gegen Neuhausen spielten für den TVR in den Doppeln Strinz/ Schröder, Klenk/ Gaugele und Schachner/ Raspopov (1) sowie in den Einzeln Elmar Strinz (1), Joe Schröder, Thomas Klenk (1), Jürgen Gaugele, Jonas Schachner, Ruslan Raspopov (1).
Gegen Dettingen spielten für den TVR in den Doppeln Klenk/ Gaugele (1), Köngeter/ Strinz (1) und Treitler/ Raspopov (1) sowie in den Einzeln Achim Köngeter, Elmar Strinz, Thomas Klenk (2), Werner Treitler, Jürgen Gaugele (1) und Ruslan Raspopov (1).
Gegen Jesingen spielten für den TVR in den Doppeln Strinz/ Schröder, Scheel/ Klenk und Schachner/ Raspopov (1) sowie in den Einzeln Tobias Scheel (2), Elmar Strinz, Joe Schröder (1), Thomas Klenk (1), Jonas Schachner und Ruslan Raspopov (1).

29.10.16 Herren III - Hardt 9 : 1
Eigentlich hatte sich die 3. Herrenmannschaft des TV Reichenbach nach dem Aufstieg in die Kreisklasse B lediglich vorgenommen, sich in dieser Liga zu behaupten und sich gegen einen sofortigen Wiederabstieg zu stemmen. So punkteten sie jetzt vom ersten bis zum vierten Spiel doppelt und stehen nun mit 8:0 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz (Aichwald steht mit 10:0 auf dem ersten). Beim letzten Spiel gegen Hardt zeigte das Team aus/in Reichenbach erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung. Alle 6 Spieler konnten für ihr Team punkten. Lediglich der Spitzenspieler aus Hardt konnte den Ehrenpunkt für die Gastmannschaft erkämpfen. Der Wermutstropfen in diesem Spiel war der Umstand, dass in dem Chaos im Männerumkleideraum (35 Spieler) eine am Kleiderhaken aufgehängte Jeanshose fehlte, die bis heute noch nicht wieder aufgetaucht ist ! Aufstellung: Frank Mentrop, Ralf Zeger, Uwe Metz, Jürgen Prugger, Steffen Greiner und Bastian Vogt; Doppel: Metz/Prugger, Mentrop/Zeger und Greiner/Vogt

29.10.16 Damen II - TSV Sielmingen 8:1
Kurzen Prozess machte die Zweite mit dem Tabellen-Vorletzten aus Sielmingen. Die TVR-Damen traten komplett mit Margitta Ilskens, Isabel Köngeter, Kristin Müller und Heike Molnar an. Die Gegner müssen dagegen bereits die ganze Vorrunde auf zwei Stammspielerinnen verzichten. Zwar gingen einige Einzelsätze recht eng aus, unterm Strich machte aber lediglich Sielmingens Nummer eins den Reichenbacherinnen das Leben schwer: Während Isabel ihr Einzel gegen Julia Benkowitsch hauchdünn mit 3:2 (12:10) für sich entschied, musste Margitta gegen dieselbe Spielerin ebenfalls im Entscheidungssatz den Gästen den Ehrenpunkt überlassen.

29.10.16 TSV Wendlingen - Damen III 8:2
Obwohl Wendlingen nur mit einer der zwei Top-Spielerinnen antrat, gab es für den TVR eine deutliche 2:8-Niederlage. Aber auch bei Reichenbach fehlte mit Margret Köngeter die Nummer eins. In der Aufstellung Madlen Schröder, Ilse Gröger, Pia Schuster und Laura Köngeter kam also erneut eine recht junge Mannschaft zum Einsatz. Zwar konnten Schröder/ Schuster ihr Doppel gegen Kirsamer/ Graf gewinnen, aber danach holte nur noch die einzige erfahrene TVR-Spielerin Ilse gegen Linda Kirsamer einen knappen Punkt. Allerdings mussten sich Madlen und Pia jeweils in ihrem ersten Einzel erst im Entscheidungssatz geschlagen geben. Egal, gegen Wendlingen hatte man sich eh nichts ausgerechnet.

22.10.16 TTC Frickenhausen III - Damen II 8:4
Wegen Krankheit fuhr Reichenbach mit Ersatz nach Frickenhausen. Pia Schuster erklärte sich zum Glück kurzfristig bereit, für Kristin Müller einzuspringen. Zunächst startete der TVR ausgeglichen in den Doppeln. Margitta Ilskens und Heike Molnar besiegten Buschmann/ Lachenmayer. Anschließend konnten aber nur noch Margitta und Isabel vorn gegen Svenja Buschmann sowie Margitta im dritten Durchgang gegen Birgit Wieland punkten.

22.10.16 Damen III - TSV Lichtenwald 0:8
Gegen den übermächtigen Tabellenführer war für die Dritte nichts drin. In der Aufstellung Madlen Schröder, Pia Schuster, Laura Köngeter und Brigitte Bitterwolf holten die TVR-Damen in nur einer Stunde Spielzeit gerade mal einen Satz. Gott sei Dank ist Lichtenwald nur auf dem Durchmarsch! Außer Wendlingen macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Das wird sich aber Mitte November im direkten Vergleich der beiden Teams zeigen und hier drücken wir Lichtenwald ganz fest die Daumen.

19.10.16 TSV RSK Esslingen - Damen III 6:8
Im Mittwochsspiel gegen Esslingen musste die Dritte drei Stunden kämpfen. Madlen Schröder/ Pia Schuster gaben ihre Doppel gegen Mathe/ Ruth knapp mit 2:3 (8:11) ab. Margret Köngeter/ Ilse Gröger sorgten aber gegen Hausmann/ Weis für einen ausgeglichenen Start. Auch in den Einzeln behielt Margret eine weiße Weste und holte drei Punkte. Madlen spielte am vorderen Paarkreuz 1:1. Ilse gewann am hinteren Paarkreuz beide Einzel. Im dritten Durchgang behielt Madlen beim Stand von 7:6 die Nerven und fuhr mit einem 3:2 gegen Monika Weis den Siegpunkt für Reichenbach ein.

15./16.10.16 Margitta Ilskens mit Baden-Württemberg-Team Ü60 beim Deutschland-Pokal 2016 in Seligenstadt erfolgreich
Bei den Seniorinnen waren 11 Mannschaften gemeldet. Der TTBW spielte in der Vorrunde in der Gruppe A zusammen mit Sachsen, Pfalz, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bayern. In der Gruppe B spielten der WTTV, Hessen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. Vom TTBW waren für die Auswahl-Mannschaft Rose Diebold (Karlsruher TV 1846), Christina Roth (VfL Dettenhausen), Gabriele Cato-Liczmanski (VfL Dettenhausen) und Margitta Ilskens (TV Reichenbach) nominiert. In der Dreier-Mannschaft kamen in der Vorrunde alle vier Spielerinnen zum Einsatz und gingen als ungeschlagener Gruppensieger ins Finale gegen Westdeutschland. Dort verloren sie hauchdünn mit 3:4, sodass am Ende der WTTV als Pokalsieger der Damen hervorging. Der zweite Platz des TTBW war aber ebenfalls eine tolle Turnierleistung.

Margitta (3.v.l.) mit dem Baden-Württemberg-Team Ü60

Da die Senioren des TTBW gleichzeitig Pokalsieger wurden, ging der Gesamtsieg beim Deutschland-Pokal ebenfalls an Baden-Württemberg.

15.10.16 TTF Neuhausen - Herren III 4:9
Aufgrund des Umstandes, dass die Gastgebermannschaft gleich auf 3 ihrer Spieler verzichten musste, zeigte sich sehr schnell eine leichte Überlegenheit der Aufsteigermannschaft aus Reichenbach. Fast wäre man nach den Eingangsdoppeln einmal mehr mit 0:3 in Führung gegangen. Ralf Zeger gelang es in seinem ersten Spiel gleich mehrere Matchbälle abzuwehren und das Spiel noch im 5. Satz für sich entscheiden. Auch seine zweite Begegnung endete mit 9:11 im 5. Satz für ihn. Bis auf einen Spieler, der gesundheitlich etwas angeschlagen nicht seinen besten Tag erwischte, zeigte die Mannschaft hochklassisches Tischtennis. So sammelte die Mannschaft aus Reichenbach die nächsten 2 Punkte gegen den Abstieg und steht momentan mit 6:0 recht gut in der Tabelle. Es spielten: Frank Mentrop, Ralf Zeger, Uwe Metz, Jürgen Prugger, Steffen Greiner und Bastian Vogt; Doppel: Metz/Prugger, Mentrop/Zeger und Greiner/Vogt

15.10.16 Herren I - SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang 9:3
Einen unerwartet deutlichen Erfolg konnte die Erste im Heimspiel gegen Erkenbrechtsweiler einfahren. Nach zwei Doppelsiegen und zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz lag die Erste mit 2:3 im Hintertreffen. Joe leitete dann mit seinem Erfolg gegen die Nummer vier der Gäste die Wende ein. Alle weiteren Einzel gingen in der Folge an die Reichenbacher, wobei Tobias und Elmar im vorderen Paarkreuz ihre zweiten Einzel jeweils in der Verlängerung des fünften Satzes gewinnen konnten. Mann des Tages war Joe Schröder, der direkt an drei Punktgewinnen beteiligt war. Für den TVR spielten in den Doppeln Klenk/Gaugele (1), Scheel/Schröder (1) und Strinz/Treitler sowie in den Einzeln Tobias Scheel (1), Elmar Strinz (1), Joe Schröder (2), Thomas Klenk (1), Werner Treitler (1) und Jürgen Gaugele (1)

15.10.16 Damen I - TTG Süßen III 4:8
Geschenke werden nicht an alle verteilt, das mussten die Damen I gegen Süßen erfahren. Denn gegen den Mitkonkurrenten Stuttgart hatte Süßen sein erstes Spiel kampflos abgegeben. Gegen Reichenbach traten sie dagegen beinahe in Bestaufstellung an! Wobei nicht die Tatsache frustriert, dass sie gegen den TVR so stark antraten, sondern dass Stuttgart das Spiel geschenkt bekam. Nichtsdestotrotz kämpfte Reichenbach um jeden Punkt, und mit etwas mehr Glück wäre vielleicht sogar ein Unentschieden drin gewesen. Insgesamt endeten sieben Spiele im fünften Satz, vier davon gingen an Süßen. Auch die Spieldauer (3,5 Stunden) deutet auf einen harten Kampf hin. Michel/ Senkel holten ihr Doppel gegen Ihrig/ Schmid mit 3:2 (13:11). Schuster/ Wittwar hatten dafür gegen Brock/ Hartmann beim 2:3 (13:15) das Nachsehen. Ebenfalls knapp im Entscheidungssatz verloren in den anschließenden Einzeln Andrea Michel gegen Gesa Schmid, Pascale Senkel gegen Denise Ihrig und Betty Wittwar gegen Mona Brock. Nur Marion Schuster konnte mit einem 3:2-Sieg gegen Sylvia Hartmann auf 2:4 verkürzen. Während Andrea sich auch Denise Ihrig geschlagen geben musste, gelang Pascale ein 3:2 gegen Gesa Schmid. Den vierten Punkt für Reichenbach holte Betty gegen Sylvia Hartmann. Die erst 16-jährige Mona Brock beeindruckte schließlich auch gegen Marion und im einzigen Spiel des dritten Durchgangs gegen Andrea mit ihrem offensiven Noppenspiel und holte die beiden letzten Punkte zum 8:4-Sieg für Süßen.

15.10.16 TSG Eislingen - Damen II 0:8
Kurzen Prozess machten die Damen II in der Aufstellung Isabel Köngeter, Kristin Müller, Karin Lang und Madlen Schröder mit Schlusslicht Eislingen. Allerdings verbuchte der TVR beide Doppel erst im Entscheidungssatz. In den Einzeln konnte lediglich die Nummer zwei der Gastgeber, Jennifer Simon, den Reichenbacherinnen Paroli bieten. Insgesamt war Reichenbach aber deutlich überlegen.

15.10.16 Damen III - TB Neuffen 8:5
Die Gäste traten nur zu dritt an, weshalb vier der acht Punkte kampflos an Reichenbach gingen. Schade v.a. für Pia, die deshalb nur ein einziges Mal zum Einsatz kam. Reichenbach spielte mit Margret Köngeter, Madlen Schröder, Pia Schuster und Sandra Schmid. Die vier erkämpften Punkte holten Margret Köngeter (3) und Sandra Schmid (1) im Einzel.

10.10.16 SKV Unterensingen - Herren I 9:5
In Unterensingen musste sich die Erste mit 5:9 geschlagen geben. Ohne Doppelsieg reichten vier Punkte im mittleren und einer im hinteren Paarkreuz nicht um etwas zählbares mit nach Hause zu nehmen. Für den TVR spielten in den Doppeln Strinz/Klenk, Köngeter/Raspopov und Schröder/Treitler sowie in den Einzeln Achim Köngeter, Elmar Strinz, Joe Schröder (2), Thomas Klenk (2), Werner Treitler (1) und Ruslan Raspopov.

09.10.16 Jugendbezirksmeisterschaften 2016
Der TV Reichenbach war bei den diesjährigen Jugendbezirksmeisterschaften leider nur durch einen Spieler vertreten. Jonas Schachner, der im vergangenen Jahr noch bei den U15 den Titel gewann, musste in diesem Jahr bei den U18 antreten und sich daher einer starken Konkurrenz stellen. Durch drei überlegene Siege in der Gruppenphase konnte er als Gruppenerster ins Achtelfinale starten. Hier konnte er sich gegen drei starke Spieler bis ins Finale vorkämpfen. Gegen den deutlich überlegenen Dominik Goll vom TSV Wendlingen musste er sich dann allerdings geschlagen geben und erreichte somit einen unerwarteten zweiten Platz.

01.10.16 TSV Weilheim I - Damen I 2:8
Ein Sieg sollte schon drin sein, dachte jeder für sich, als wir die Aufstellung der Gegnerinnen aus Weilheim sahen. Und so gingen wir gut gelaunt an die Platten. Beide Doppel konnten wir klar in 3 Sätzen für uns entscheiden, doch die Einzel waren mühsamer: Geprägt von Antitop und Noppen der Gegnerinnen waren die Spiele nicht schön aber gingen doch meist zu unseren Gunsten aus. Nur Gudrun Fischer konnte im vorderen Paarkreuz ihre beiden Einzel gewinnen. Es spielten: Andrea Michel, Pascale Senkel, Marion Schuster und Leonie Pfaff. Doppel: Michel/Schuster und Senkel/Pfaff

01.10.16 Herren I - SF Wernau II 9:6
Gegen die Gäste aus Wernau konnte die Erste im zweiten Saisonspiel den ersten Sieg einfahren. Nach den Doppeln lag man 2:1 in Front ehe dann im weiteren Verlauf vier Einzel in Folge verloren wurden. Werner leitete dann beim Stand von 2:5 die Wende ein. Bis auf das Spiel von Youngster Joe wurden in der Folge alle Einzel gewonnen, so dass nach nicht ganz drei Stunden Spielzeit mit 9:6 für Reichenbach der erste Saisonsieg zu Buche stand. Für den TVR spielten in den Doppeln Klenk/Gaugele (1), Köngeter/Scheel und Schröder/Treitler (1) sowie in den Einzeln Achim Köngeter (1), Tobias Scheel (1), Joe Schröder, Thomas Klenk (1), Werner Treitler (2) und Jürgen Gaugele (2). Ihr nächstes Spiel bestreitet die Erste am Montag, 10.10.2016 um 20:00 in Unterensingen.

01.10.16 Damen II - TTF Neuhausen/F. II 8:2
Gegen die nicht in Bestbesetzung angetretenen Gäste aus Neuhausen durften die Damen II mit ihrem klaren Auftaktsieg in der neuen Saison durchaus rechnen. Reichenbachs Nummer eins Margitta Ilskens verzichtete zwar erkältungsbedingt auf einen Einsatz. Isabel Köngeter, Kristin Müller, Heike Molnar und Karin Lang überzeugten aber nach dem Gewinn beider Doppel auch in den Einzeln mit einer starken Mannschafts-Leistung. Lediglich Julia Kindermann gelangen zwei Siege am vorderen Paarkreuz.

30.09.16 Sielmingen IV - Herren III 4:9
Gegen die Mitaufsteiger auf den Fildern erwischte die Reichenbacher Mannschaft einen Traumstart. Alle drei Doppel konnten gewonnen werden. Anschließend siegte unsere Nr. 1 souverän und erhöhte somit auf 0:4. Doch dann folgte eine Schrecksekunde. Beim Stand von 2:2 im 1. Satz knickte Ralf Z. um und verletzte sich hierbei so heftig, dass ein Weiterspielen undenkbar war. So musste die Reichenbacher Mannschaft 2 Zähler kampflos abgeben. Anschließend konnte die Heimmannschaft lediglich noch durch ihre Nr. 3 zwei Punkte auf ihr Konto verbuchen. Dieser Spieler konnte Jürgen P. und Uwe M. am mittleren Paarkreuz niederringen. Somit endete diese Begegnungen dann doch etwas überraschend hoch für die Filstaler. Es spielten: Frank Mentrop, Ralf Zeger, Uwe Metz, Jürgen Prugger, Steffen Greiner und Bastian Vogt; Doppel: Metz/Prugger, Mentrop/Zeger und Greiner/Vogt

24.09.16 TV Bissingen - Herren I 9:2
Zum Auftakt der neuen Runde gab es für die Erste nichts zu holen. In Bissingen musste man eine deutliche Niederlage einstecken. Vier Spiele wurden zwar jeweils knapp im fünften Satz verloren, aber letztlich hat Bissingen verdient gewonnen. Zwar ohne Punktgewinn, aber mit ansehnlichem Spiel feierten Joe Schröder und Jonas Schachner ihr Debüt in der Ersten. Wir freuen uns auf weitere Spiele mit den beiden. Für den TVR spielten in den Doppeln Klenk/ Gaugele, Köngeter/ Raspopov und Schröder/ Schachner sowie in den Einzeln Achim Köngeter (1), Joe Schröder, Thomas Klenk, Jürgen Gaugele, Jonas Schachner und Ruslan Raspopov (1). Ihr nächstes Spiel bestreitet die Erste am Samstag, 1.10. um 18:30 zu Hause gegen die SF Wernau II.

24.09.16 Herren III - VfB Oberesslingen-Zell V 9 : 7
Knapper hätte das Spiel nicht sein können. Mit 11:9 im 5 Satz endete das Schlussdoppel nach 3 Stunden und 20 Minuten Spielzeit. Vorne konnte die Heimmannschaft alle Punkte holen. Im mittleren und hinteren Paarkreuz lediglich eins. Somit waren die Doppel mit 3:1 Mal wieder ausschlaggebend für den Sieg. Hervorzuheben ist die zweite Begegnung unseres Jugendersatzspielers Lukas Schachner, der im 4. Satz mit 3:6 hinten lag und den Satz dann noch überragend mit 11:6 für sich entschied und somit den 8. Punkt für die Reichenbacher sicherte. Aufstellung: Frank Mentrop, Ralf Zeger, Uwe Metz, Jürgen Prugger, Lukas Schachner und Bastian Vogt; Doppel: Metz/Prugger, Mentrop/Zeger und Schachner/Vogt

24.09.16 TB Beinstein - Damen I 8:1
"Schnell abhaken" heißt die Devise für Andrea Michel, Marion Schuster, Betty Wittwar und Leonie Pfaff nach der 1:8-Schlappe gegen Beinstein. Bereits der Verlust beider Doppel verhieß nichts Gutes, und in den Einzeln ging es gerade so weiter. Man muss den Gegnerinnen aber zugestehen, dass sie insgesamt einfach viel besser spielten als Reichenbach. Lediglich Andrea holte mit 3:2 (11:8) einen Ehrenpunkt gegen die 20-jährige Lina Idler und brachte auch in ihrem zweiten Einzel Beinsteins Nummer eins, Christina Weißer, an den Rand einer Niederlage. Ansonsten wäre lediglich bei Betty noch ein Punkt drin gewesen. Sie führte klar mit 2:0 gegen Sylvia Malcherek, ehe diese im dritten Satz mit kluger Spielumstellung das Blatt wenden und schließlich auch das Spiel für sich entscheiden konnte.

24.09.16 Damen III - TTF Neckartenzlingen 0:8
Ohne Margret Köngeter (Urlaub) und Ilse Gröger (verzichtete zugunsten der Jugend auf einen Einsatz) trat mit Madlen Schröder, Pia Schuster, Laura Köngeter und Sandra Schmid eine unglaublich junge Reichenbacher Mannschaft zum ersten Spiel in der Bezirksklasse an. Reichenbach war als Dritter der Kreisliga aufgestiegen. Die Bezirksklasse ist außerdem sehr stark besetzt. Drei der Reichenbacher Spielerinnen (Madlen, Pia und Laura) sind das erste Jahr voll dabei, alle unter 19 Jahre alt, und waren bisher lediglich als Jugendersatzspielerinnen aktiv. Als erster Gegner kam mit Neckartenzlingen eine ebenfalls junge und starke Mannschaft (21 - 23 Jahre alt), die aber schon ein paar Jahre mehr Erfahrung bei den Aktiven aufweist und letztes Jahr den dritten Platz in dieser Klasse belegte. Die hohe 0:8-Niederlage täuscht darüber hinweg, dass die Reichenbacherinnen trotzdem klasse gekämpft und gespielt haben. So unterlag das Doppel Schröder/Schuster erst im Entscheidungssatz gegen Schütte/Ebinger. Hauchdünn mit 2:3 (10:12) verpasste Pia außerdem im Einzel gegen Jessica Heidrich einen Sieg. Doch auch viele Einzel- Sätze waren hart umkämpft, einige gingen erst in der Verlängerung verloren. Die gezeigte Leistung der TVR-Damen darf ihnen auf jeden Fall Mut für andere Gegner machen, die im Lauf der Runde gewiss geschlagen werden können.

17.09.16 TTF Neuhausen/F. - Damen I 4:8
In neuer Mannschaftszusammensetzung und erstmals zu fünft treten die Damen I in der neuen Saison an. Neu in der Mannschaft spielt Leonie Pfaff (bisher Damen II), die mit Isabel Köngeter die Mannschaft tauschte. Außerdem zog Pascale Senkel-Strinz mit ihrer jungen Familie nach Reichenbach und verstärkt die Damen I am vorderen Paarkreuz. Im ersten Spiel beim Wiederaufsteiger TTF Neuhausen war man gespannt, wie es nach der Sommerpause läuft. Um im Rundenverlauf nicht in Bedrängnis zu geraten, war gegen Neuhausen eigentlich ein Pflichtsieg angesagt, aber wie oft kommt es anders, als man denkt? Während Reichenbach komplett antrat, fehlte bei Neuhausen die Nummer zwei. Doch die Gegnerinnen machten es dem TVR auch mit Ersatz ganz schön schwer! In den drei Stunden Spielzeit gab es vier 5-Satz-Spiele und jede Menge knappe Einzelsätze. Marion Schuster verzichtete aufs Einzel und spielte nur Doppel. Sie und Andrea Michel besiegten die Böhringer-Schwestern mit 3:1. Pascale Senkel und Leonie Pfaff mussten sich in ihrem ersten gemeinsamen Doppel Haug/ Heller geschlagen geben. Danach sorgte das vordere Paarkreuz des TVR für einen 2-Punkte-Vorsprung: Pascale erkämpfte sich in ihrem allerersten Einzel für Reichenbach einen knappen 3:2- Sieg gegen die Neuhausener Nummer eins, Deborah Böhringer. Aber auch Andrea kam gegen Sophia Böhringer beim 3:1 ganz schön ins Schwitzen. Am hinteren Paarkreuz unterlag Leonie Pfaff Aline Haug im fünften Satz. Betty Wittwar hatte beim 3:2 gegen Ersatzspielerin Mara Heller mehr Glück und konnte damit den Vorsprung sichern. Im zweiten Durchgang verbuchte Pascale gegen Sophia Böhringer ihren zweiten Sieg, während Andrea gegen die mit starker Reaktion beeindruckende Deborah Böhringer verlor. Anschließend punktete das hintere Paarkreuz des TVR zweimal: Leonie bezwang Mara Heller und Betty Aline Haug. Erst jetzt beim 7:3-Zwischenstand konnte Reichenbach aufatmen! Zwar musste sich Andrea noch Aline Haug geschlagen geben, aber Betty machte mit ihrem dritten Tagessieg mit 3:2 gegen Deborah Böhringer das 8:4 perfekt. Ein schöner Einstand für Pascale und ein schöner Erfolg für das gesamte Team, denn alle fünf Spielerinnen waren daran beteiligt.

10.09.16 Betty Wittwar und Jürgen Gaugele Vereinsmeister 2016
Wie jedes Jahr fanden am letzen Feriensamstag die Vereinsmeisterschaften statt. Die Tischtennis-Abteilung freute sich dabei über "hohen Besuch" - von der Vorstandschaft schauten der 1. Vorsitzende Christian Leinert und Stellvertreterin Sigrid Bayer vorbei. Erstaunlich gut war das Damenfeld diesmal besetzt, nicht nur stärkemäßig, sondern mit sechs Spielerinnen auch zahlenmäßig quasi Rekord! Fast komplett traten die Damen I mit Andrea Michel, Neuzugang Pascale Senkel-Strinz, Betty Wittwar und Leonie Pfaff an. Nur Marion Schuster fehlte aus verständlichem Grund (Geburtstag). Aus der Zweiten war Margitta Ilskens dabei. Lediglich Sandra Schmid von den Damen III hatte keine Aussicht auf den Titel. Während Sandra die Vereinsmeisterschaft lobenswerter Weise trotzdem regelmäßig als erste "Trainingseinheit" nach den Sommerferien nutzt, waren die Spiele der anderen heiß umkämpft. Betty ging zwar als Titelverteidigerin ins Rennen, rechnete sich bei der großen Konkurrenz aber nicht wirklich etwas aus. Umso mehr freute sie sich über die knappen 3:2-Erfolge gegen Andrea und Pascale. Anschließend musste sie sich zwar Leonie klar geschlagen geben, besiegte dann aber noch Margitta und Sandra. Am Ende hatte Betty als einzige eine 4:1-Bilanz und wurde damit erneut Vereinsmeisterin. Das Satzverhältnis entschied über die Plätze 2-4, da drei Spielerinnen 3:2 Punkte aufwiesen: Andrea, die nach Betty auch gegen Margitta mit 2:3 verlor und damit sehr schlecht gestartet war, konnte sich zur eigenen Überraschung noch steigern und wurde schließlich Zweite. Leonie verlor außer knapp gegen Pascale später noch gegen Andrea und landete auf dem dritten Platz. Pascale unterlag in ihrem letzten Einzel Andrea und kam aufgrund des ungünstigsten Satzverhältnisses auf Platz 4. Platz 5 belegte Margitta mit 2:3 Punkten. Sandra kam auf Platz 6, freute sich aber über einen Satzgewinn gegen Andrea. Zehn Herren spielten in zwei Gruppen um die Halbfinalplätze. In Gruppe A kamen Florian Grundner ungeschlagen als Gruppenerster und Jürgen Gaugele als Gruppenzweiter weiter. Dahinter folgten Neuzugang Elmar Strinz, Jürgen Prugger und unser dritter Neuzugang Robert Flegel. Während Jürgen Prugger zwei seiner vier Spiele knapp mit 2:3 verlor, gelangen Florian gleich drei Fünfsatz-Siege (gegen Elmar, Jürgen G. und Jürgen P.). Unglaublich klare Ergebnisse gab es dafür in Gruppe B, denn sämtliche Einzel endeten in drei Sätzen. Frank Mentrop setzte sich mit 4:0 durch, gefolgt von Thomas Klenk, Willi Flegel, Bastian Vogt und Peter Jung. Frank konnte wegen eines anderen Termins aber nicht bleiben, weshalb Willi nachrückte. Während Florian im ersten Halbfinale keine Mühe gegen Willi hatte, musste sich Jürgen den Finaleinzug mit 3:2 über Thomas hart erkämpfen. Nach Verletzungspech im letzten Jahr (er konnte trotz Gruppensieg das Halbfinale nicht spielen) holte sich Jürgen dieses Jahr zum allerersten Mal mit einem 3:1-Sieg den Titel des Vereinsmeisters. Florian dagegen musste sich, obwohl er Jürgen zuvor in der Gruppe noch geschlagen hatte, wie im vergangenen Jahr erneut mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Der dritte Platz wurde nicht ausgespielt.


Vereinsmeister 2016 v.l. Florian Grundner (2.), Thomas Klenk (3.), Jürgen Gaugele (1.), Willi Flegel (3.), Leonie Pfaff (3.), Andrea Michel (2.), Betty Wittwar (1.)

                     Termine 2017


Spielbetrieb - Vorschau
Php Besucherzähler
Platz für Ihre Werbung !

©2012 by tvreichenbach-tischtennis.de